Aion Free to Play wirbt mit Housing, dem härtesten PVP aller Zeiten und Flügeln! Was es damit auf sich hat und ob sich das Spiel nach all den Jahren lohnt zu spielen, erfährst du in meiner AION Review!

Solltest du dir schon schlüssig sein und du möchtest das SPiel ohne das Lesen meiner AION Review runterladen kannst du dieses hier tun.

Geschichtsstunde, Götter und das „Schöpfungsding“

Die Welt Atreia ist ein Erden ähnlicher Planet der vom Gott Aion erschaffen wurde. Wie Götter nun mal so sind, wollen sie irgendwann auch mal leben erschaffen. Scheint so ein „Götter Ding“ zu sein. Jedenfalls schuf AION die Menschen und die Tiere. Weil das aber nicht genug ist und er anscheinend irgendwo von einem anderen Gott gesehen hat, dass es irgendwann bei den Menschen eskalieren könnte, wenn es nur Menschen gibt, erschuf er die Balaur um diese als Wächter über die Welt Atreia einzusetzen. Eine Besonderheit von Atreia ist das diese Welt nach innengekehrt ist. Man stelle sich eine Kugel vor die innen hohl ist und man würde dann innen an den Rändern der Kugel leben. Damit man dann aber licht hat fungiert ein gewaltiger Turm der als Sonne. Dieser geht quer durch den Planeten und verbindet so quasi die Nord- mit der Südseite. In der Mitte des Turms, hat sich AION höchst persönlich einquartiert um über seine Schöpfung zu wachen.

Jedenfalls war es eine dumme Idee, denn diese Hominiden ähnlichen Drachenwesen hatten ehrlich gesagt keine Lust auf den Job, den ihn ihr Gott AION gegeben hat. Kurz um wendeten sich mit ihren enormen Kräften gegen die Menschen und AION und es begann ihre Schreckensherrschaft. Sie versklavten und töteten alle Menschen auf Atreia.

Wütend über die Balaur, rief der Gott AION die letzten verbleibenden freien Menschen zu sich und beschützte sie mit einem undurchdringlichen Ätherschild. Diesen konnten selbst die mächtigen Balaur nicht durchdringen. Um den Balaur die Stirn zu bieten Schuf AIOn erneut Leben. 12 Menschenähnliche Ätherwesen mit unvorstellbarer macht. Die Engelsgleichen Wesen zogen auch darauf hin direkt in die Schlacht und gaben den Menschen Ätherkräfte die mutig und stark genug waren den Kampf gegen die Balaur aufzunehmen. Diese Menschen sind ab dem Moment zu unsterblichen Daeva geworden. Geflügelte Wesen und unsterblich.

Ein blutiger und gnadenloser Krieg begann, der auf allen Seiten hohe Verluste zu verzeichnen hatte. Ariel, eine der 12 Empirischen-Gebieter (so wurden die 12 Ätherwesen genannt) war irgendwann des Krieges überdrüssig und beriet sich mit den anderen Empirischen-Gebietern. Frieden sollte her und so stimmte die Mehrheit der 12 für Verhandlungen mit den Balaur zu. Zum ersten Mal wurde das Ätherschild herunter gefahren und die Balaur als Verhandlungspartner in den Turm gelassen.

Keine weiß mehr wie es anfing jedoch entstand während der Verhandlung ein Kampf titanischen Ausmaßes. Aus purer Verzweiflung opferten sich Lord Israphel und Lady Siel um die Zerstörung des Turms ja der Welt entgegenzuwirken doch es war zu spät.

Atreia war in 2 hälften gespalten. Wahnwitzig wie es kommen musste schafften es 5 der Empirischen-Gebieter den unteren Ausgang des Turmes zu erreichen, die anderen 5 entkamen durch den oberen Ausgang. Nun waren Sie getrennt. Die obere Hälfte ohne das Licht des Turms in tiefste Nacht gehüllt und die untere Seite im warmen licht von AION. So wurde die Menschen Atreia zu Azmodiern und Elyos. Wesen des Lichts und der Dunkelheit. Bis in alle Ewigkeit verfeindet und doch mit einem gemeinsamen Feind, den Balaur.

YouTube Preview Image

AION Review: Was kann das Spiel?

Ok, vielleicht mag die Geschichtsstunde übertrieben gewesen sein aber ganz ehrlich? Die Geschichte zu AION ist faszinierend! Engelsgleiche Wesen in Hell und Dunkel unterteilt! Kämpfen nicht nur untereinander sondern auch gegen Drachenähnliche Titanen! Was will man mehr? Ok vielleicht selber zu so einem Daeva werden aber fangen wir erstmal klein an und machen eins nach dem anderen.

Sobald du AION Free to Play hier kostenlos herunter geladen hast, beginnst du damit dich für einen der vielen Server zu entscheiden. Ich habe viele schöne Stunden auf Thor verbracht, was nicht heißen soll die anderen sind schlecht, aber Thor ist ein guter Server um zu starten.

Ist die Wahl des Servers getroffen geht’s damit los sich seinen Charakter zu erstellen. Doch um das zu tun, musst du dich für eine der Beiden Seiten entscheiden: Elyos oder Asmodier. Im Grunde gibt es keine Vor- und Nachteile zwischen Elyos und Asmodier, also wähl die Fraktion aus die dir optisch am meisten zusagt. Sei jedoch gewarnt: Ist erst einmal die Entscheidung über die Fraktion getroffen, kannst du auf dem Server nicht mehr die andere auswählen. Dafür müsstest du entweder alle Chars der Fraktion wieder löschen oder einen anderen Server benutzen.

Hast du dich also für deine Fraktion entschieden musst du erneut eine Entscheidung treffen. Welche Klasse willst du spielen? Aion unterscheidet hier 6 Hauptklassen die sich dann wiederum in 2 Unterklassen Entwickeln. Dadurch erhältst du die Auswahl auf 12 Klassen:

  • Späher: Als Späher kannst du dich später für den Jäger oder Assassinen
  • Krieger: Die Krieger teilen sich später in Gladiatoren und Templer auf (Templer sind dabei gute Tanks)
  • Priester: Die Kaste der heiligen teilt sich später in Kleriker und Kantoren
  • Magier: Egal ob als Beschwörer oder Zauberer, Magier treiben meistens magischen Dummfug und verursachen dabei großen Schaden
  • Ingenieur: Ingenieure fuchteln mit dicken Ätherkanonen herum oder basteln aus Metall und Äther ganz dicke Mechs. Doch egal ob du Schütze oder Äthertechniker bist, dein Platz im Kampf ist sicher.
  • Künstler: Künstler werden zu Barden und sind schon ganz Böse Gegnerart im PvP, mit ihrer Fähigkeit, Gegner zum Schweigen zu bringen können Sie Spieler mal eben komplett aus dem Kampf nehmen.

Ist die Charaktererstellung vollbracht, startest du erstmal als simpler Mensch. Zwar hast du ein Talent für Abenteuer und willst das richtige tun, doch musst du dich erstmal beweisen um ein Daeva zu werden. Dieses tust du auch in dem du verschiedene Genretypische Quest am Anfang erledigst. Was sofort auffällt ist das es im Kampf auf Aktives Spielen ankommt. Sprich, du kannst ausweichen und musst zielen beim Kämpfen. Hinzukommt das du bestimmte Fähigkeiten im richtigen Moment drücken musst um Kombinationen hinzulegen die richtig gespielt auch viel AUA machen. Mir persönlich hat es direkt Spaß gemacht.

Mit Level 10 ca., findest du dann heraus dass du zum Daeva auserkoren wirst und schlägst später genau dieses Leben ein. Damit bekommst du deine ersten Flügel und das ist eine der Sachen die AION so besonders machen, das Fliegen. Umso besser deine Flügel später werden umso länger kannst du fliegen.

Von nun an stehst du im Dienste deiner Fraktion und wirst früher oder später im Abyss landen. Das ist die große Leere die zwischen beiden Halbkugeln hängt, der Ort an dem der Krieg der 3 Fraktionen stattfindet. Drei Fraktionen? Richtig die Balaur werden von der KI gesteuert und sorgen für das Gleichgewicht im Spiel. 3 Fraktionen PVP im sind sogar viel spaßiger als immer nur der Zerg zwischen 2 Fraktionen. Neben dem PvP der in den „normalen“ Level Gebieten abgehalten wird geht es im Abyss darum Territorium zu erobern in dem man Festungen einnimmt.

Hat man auf dem PvPvE (das heißt so, weil die 3. Fraktion KI gesteuert ist) keine Lust nimmt man an PvE Events Teil, geht in Dungeons oder Raidartige Arenen und kümmert sich um seine Berufe so wie das Housing welches wirklich gut umgesetzt ist.

Apropro Berufe, AION hat da ein paar wirklich schöne zu bieten:

Herstellende Berufe

  • Kochen: Wie in vielen anderen MMO’s wird Kochen dafür benutzt um Buffood herzustellen. Also Essen bzw Trinken welches über einen bestimmten Zeitraum die Werte erhöht.
  • Alchemie: Alchemisten brauen Tränke stellen aber auch Orbs und Zauberbücher her.
  • Handwerkskunst: Handwerker sind dafür zuständig Bögen, Stäbe, Ohrringe so wie Ringe herzustellen.
  • Schneidern: MMO Typisch machen Schneider Gewänder und Kleider bzw Roben.
  • Rüstungsschmieden: Rüstungsschmiede, Schmieden Platten und Kettenrüstungen
  • Waffenschmieden:  Waffen aus den verschiedensten Metallen wie Dolche, Schwerte, Äxten und andere Waffen werden vom Waffenschmied hergestellt.

Sammelberufe

  • Sammeln: Den Sammelberuf kann jeder Spieler von Anfang an. Man kann damit Erze oder Kräuterfarmen allerdings ist dieser Beruf weg sobald mein ein Daeva wird.
  • Lebenskraft entziehen (Essenzgewinnung): Sobald man Daeva wird ersetzt das Lebenskraft entziehen, den Sammelberuf. Man übernimmt jedoch den erarbeiten Fortschritt des Sammelns.
  • Aether entziehen (Äthergewinnung): Diesen Beruf erlernt man ebenfalls wenn man ein Daeva wird. Mit ihm entzieht man Ätherkristallen Energie. Benötigt man aber fliegen für.
  • Substanzen umwandeln (Substanzen Morphen): Hiermit wandelt man Substanzen um, logisch. Mit göttlicher Kraft wandelt man Substanzen in Handwerksmaterialien um.

YouTube Preview Image

AION und seine Reize

Doch neben der MMORPG Typischen kost macht wirklich das Setting den großen Reiz des Spiels aus. Man spielt mit engelartigen Wesen und kann quasi Gut gegen Böse kämpfen lassen und das mit atemberaubenden Luftkämpfen.

Sicher merkt man dem Spiel an das die Cry Engine einige Jahre auf dem Buckel hat, dennoch holt AION wirklich viel aus dieser alten Engine heraus. Der Vorteil wiederrum ist das es auch was für ältere PC’s ist. Augenkrebs beim Spielen habe ich bisher aber nicht bekommen.

Warum solltest du AION Spielen? Wie erwähnt ist das Setting einfach einmalig. Es sit wirklich schön umgesetzt und das PvP ist auf nem ganz anderem Level, wortwörtlich durch das Fliegen. Sicher Berufe und die Levelphase fallen ein wenig „grindi“ für uns Europäer aus aber man darf nicht vergessen das Spiel ist Free to Play und man hat keinen Druck beim hoch leveln. Wer es ein wenig zügiger haben mag der benutzt einen Leveltrank aus dem Shop oder wird Premiummitglied und tritt dem AION Club für 9.90 im Monat bei. Was an sich eine faire Sache ist.

Neugierde geweckt? AION kannst du hier kostenlos herunterladen!

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT