Am zweiten Tag der BlizzCon 2015 gabe es ein blizZCon 2015: Legion Lead-System Game Panel. In diesem Panel wurde viel über die Artefaktwaffen gesprochen, Berufe, UI verbesserung und die neuen Feauteres Thema Transmoggen, so wie natürlich auch über die WoW Klassen und dem Demon Hunter.

Kaum hatte das Panel angefangen, haben uns die Gamedesigner schon klar gemacht: Wir haben so viel was wir mit euch teilen wollen aber wir haben zu wenig zeit. Deswegen wird vieles angerissen auch gerade was die Klassen anbetrifft doch mehr gibt es später in diversen Entwickler Blogs zu lesen

BlizzCon 2015: Legion Artefaktwaffen

Den Anfang machte Craig Amai, der für die Artefaktwaffen zuständig ist. Als erstes Präsentierte er den „Deadwind Harvester“ die Artefaktwaffe für Affliction Warlocks. Wirklich Schickes gerät!

In Zuge seiner Artefakt-Quest, öffnet der Affli-Hexer ein Portal ins tiefste Nether und verschafft sich dort die Informationen zur Artefaktwaffe. Die Reise fürt dann in die Katakomben von Karazhan wo die Waffe versteckt ist. Schön zu hören das wir wieder Krazhan betreten dürfen.

Im Q&A Panel wurde im übrigen auch gefragt ob Karazhan eine wichtige Rolle in Legion spielen wird welches mit einem „JA“ beantwortet wurde.

Sobald man Hexenmeister die Artefaktwaffe sein eigen nennt wird man schon die außerordentliche Macht der Waffe spüren. Sie klaut nämlich Seelen. Jedes mal wenn du was tötest lädt die Waffe sich kurz auf und erhöht den Schaden

So weit so gut. Erreicht man die Verschollenen Inseln, so kann man anfangen Artefakt Kraft bzw Artifact Power für seine Waffe zu sammeln. Diese Artefakt Kraft bekommt man aus verschiedenen Quellen:

  • Quest Bosse
  • Dungeon Bosse
  • Raid Bosse
  • Rare spawns
  • Rare drops
  • Beim gewinnen von Schlachtfeldern
  • Beim gewinnen von Arena Spiele

Wie du siehst, ist es relative egal was du in Legion machst, mit was du dich beschäftigst, du wirst am Ende immer mit Artefakt Kraft belohnt. Mit dieser verstärkst du deine Waffe bzw mit dieser Kraft schaltest du die einzelnen Traits auf der Waffe frei. „Traits“ sind die Talentpunkte auf der Waffe. Jede Waffe hat seinen ganz eigenen „Traits“ und ein Skillbaum für diese.

„Traits“ werden durch Artefakt Kraft freigeschaltet und es kann vorkommen das du dich an Gabelungen für das eine oder das andere entscheiden musst. Vorerst natürlich denn am Ende wenn deine Waffe komplett ausgeskillt ist, solltest du alle „Traits“ freigeschaltet haben.

Die Blocker, um das Ganze nicht zu schnell frei zu schalten sind die Ränge der Traits. Diese muss man vollkommen ausbauen um weiter zu kommen. Desweiteren gibt es aktive Traits die man benutzen kann und sich natürlich auch in die Leiste zieht, um Beispielsweise die Kraft der Waffe zu entfesseln. Es gibt auch passive Traits die den Single oder AOE Schaden bestimmter Fähigkeiten erhöhen. Die Auswahl ist je nach Waffe wirklich gut und bunt gemischt.

Wie erwähnt kann man den kompletten Baum auskillen und darüber hinaus ständig verbessern so das man übers ganze AddOn damit zu tun hat. Wäre ja schade wenn man nach 3 h die perfekte Waffe hätte.

Artefaktwaffen und Relikte

Um Artefaktwaffen zusätzlich zu pimpen führen die Mädels von Blizzard eine neue Klasse für Gegenstände ein: Die Relikte.

Relicte sind besondere Gegenstände die du in deine Artefaktwaffe sockeln kannst um deren Macht zu erhöhen. Dabei machen sie die Waffe auf verschiedene Arten mächtiger:

  • Zum einen erhöhen Sie das Item Level und somit die Stats auf der Waffe ( Bessere Relikte erhöhen im späteren Spielverlauf natürlich die Stats und das ITEM Level ganz beträchtlich).
  • Zum anderen, können Sie für bestimmte Traits die Ränge erhöhen. Beispiel gefälligst? Einer der Traits erlaubt dir deinen Schattenblitz passive pro Rang um 2 % Schaden zu verbessern. Dieser Trait hat 3 Ränge. Nun findest du ein Relikt welches das Itemlevl der Waffe erhöht und dem Trait dieser Art 2 Ränge dazu gibt. Sockelst du nund as Relikt in die Waffe hast du da nicht 3 sondern 5 Ränge und so 4 % DMG für Schatenblitz gewonnen. kwel oder?

Das wirklich schöne an der Sache ist, das man so seine Waffe für bestimmte Situation ziemlich krass spezialisieren kann. PvE, PVP, AoE, Singletarget und so weiter.

Relikte werden in allen möglichen Formen bzw Materien zu finden sein. Es wird Unheilige-Relikte geben, Wasser-Relikte, Feuer-Relikte etc.. Eben alle Elemente die wir so aus WoW kennen.

Der Ashbringer wird zum Besipiel einen Feuerrelikt-Slot haben und einen Heiligrelikt-Slot. Es ist also garantiert das jeder andere Relikte brauchen wird.

Während des Levelprozesses ist deine Artefaktwaffe bereits nicht schlecht und sie regelt so einiges doch wirst du sie durch eine Questreihe upgraden müssen.
Diese Questreihe führt dich durch die neuen Levelgebiete und durch die ein oder andere Instanz in der du dich behaupten musst um dann das Upgrade für deine Waffe zu erhalten. Bekommst du das Upgrade, so schaltest du einen Relikt-Slot frei und weitere Möglichkeiten deine Waffe anzupassen. Anpassbar wäre zum einen die Farbe und einmal das Waffenmodel.

Diese „Style“ Optionen werden teilweise nur er spielbar sein z.b. durch das beenden alle Questzonen, Ruffarmen, Raids oder Challangemodes. Das Ganze fühlt sich natürlich an wie ACM farmen an, ist auch so angedacht und klingt recht spannend. Gut ist auch das es kein muss ist sondern optional.

Du möchtest wissen was bei der Eröffnungszeremonie der BlizzCon 2015 alles so abging? Das kannst du hier nach lesen. Wenn du noch mehr Informationen zu Legion haben möchtest, kannst du hier weitere finden. Mehr informationen zur BlizzCon gibt es auf der offizielen Seite.

Sir hat mein Beitrag gefallen? Dann sei so sportlich und Teil den Beitrag mit deinen Freunden und Bekannten in den Social Medias! Anregungen, Fragen und Kritik wie immer in die Kommentare. BTW: Welche der hier gezeigten Afteraktwaffen findest du denn am besten? Also so vom aussehen.

BlizzCon 2015 Artefaktwaffen Galerie

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT