Seien wir doch mal ehrlich, eins unserer größten Probleme, in der World of Warcraft, ist es doch zu wissen das am Ende alles gut wird.

Wir kloppen seit Jahren die verschiedensten Obermotze weg und kommen unversehrt aus der Geschichte heraus.

Einzig Deathwing hat es geschafft, bleibenden Schaden zu hinterlassen. Allein durch sein „Erwachen“ hat er das Aussehen unseres geliebten Azertoths, komplett auf den Kopf gestellt.

Doch auch das hat nichts geholfen, unsere Helden sind todesmutig in den Kampf geeilt und haben wieder einmal das schlimmste verhinder und das ohne mit der Wimper zu zucken.

Grotesker wird es nur dadurch, das man seit dem Cataclysmus einen Modus im Spiel hat der so einfach ist, das jedes Baby AFK die Welt retten kann, den LFR.

Also spielen wir seit Jahren den selben faden Trott herunter, knöpfen uns so mir nichts dir nichts einen großen bösen Boss nach dem anderen vor und müssen noch nicht mal Konsequenzen oder einem Fehlschlag fürchten, da wir ja so oder so am Ende die Gewinner sind.

Nun schauen wir alle auf das neue AddOn, Legion und wir freuen uns endlich wieder gegen diese Ausgeburten der Hölle kämpfen zu dürfen, schließlich haben wir noch einige Rechnungen mit deren Anführern offen.

Wir bekommen sogar Artefaktwaffen in die Hand, die das mächtigste sind, was man uns seit Orcs vs. Humans jemals in die Hände gegeben hat. Waffen die eigentlich unerreichbar für Spieler waren sind dann unsere und oben drein sind wir dann die Anführer unserer Klasse, der eigenen Zunft.

Ob das alles so toll? Ich finde nicht.

Legion: Ändern sich auch im neuen Addon die Landschaften?
Ändern sich in legion genau so die Landschaften wie in Cataclysm?

Legion, die größte Invasion ever!

Legion preist sich bereits jetzt damit an, das es die größte Invasion der Brennenden Legion wird, die Azeroth jemals gesehen hat. Das kann also laut Anpreisung nur gigantisch werden.

Im Krieg der Urahnen, den man in der gleichnamigen Trilogie nachlesen kann, kam die erste Invasion zustande. Damals war Xerxes (Diesen bekommen wir ja in einen der ersten beiden Raids zu sehen) der Drahtzieher neben Königin Ashara, der Sageras auf die Welt von Azeroth los lassen wollte.

Die darauf folgende Invasion war ein Krieg der locker für ein neues Warcraft Strategie Spiel reichen würde. Dämonen Armeen die auf die damaligen Elfen trafen ein bereits verdorbener Deathwing der alles auszurotten versuchte. Ein apokalyptisches Szenario was ganze Landstriche ganz und gar veränderte.

Im hintergund des geschehens gingen die Teufelslords ihre ersten Experimente mit der Totenerweckung nach die später in Warcraft 3 die Geißel und somit die Untoten erschaffen hat.

Wie du merkst haben Invasionen der Brennenden Legion immer was prägendes für Azeroth gehabt.

Das letzte mal, mussten die Nachtelfen ihre Unsterblichkeit opfern damit  sie Archimond und die Legion besiegen konnten. Was werden wir wohl dieses mal opfern wenn die Legion kommt?

In meinem Artikel auf Buffed habe ich ja bereits darüber spekuliert, was am Ende von Legion passieren könnte. Klar ist der Charakter Tot nicht unbedingt das gelbe vom Ei aber bereits eine Lösung zu dem Problem was oben angesprochen wurde.

Die Story verläuft einfach zu linear ab und unsere Helden sind unbesiegbar und anscheinend unsterblich.

Der Heldentot mit Opferung im sinne der guten Sache für Azeroth wäre eine Lösung, was die guten gewinnen lies aber uns in unserem voranschreiten hindern würde. Davon abgesehen würden wir auch so prima die Artefaktwaffen los werden können.

Legion
Alleria könnte eine Zuflucht vor der Legion kennen

Der Weg aus der Tretmühle

Neben dem Heldentot gibt es eine weitere Alternative um das Spiel interessanter zu gestalten: Die Legion gewinnt

Wir erleben am ende von Legion unsere erste Niederlage im leben unseres World of Warcraft Heldens und verlieren mit einem Schlag alles was uns lieb und teuer ist. Unsere Heimatwelt mit samt ihren Wundern, würde an die Brennende Legion gehen.

Das wäre tragisch und doch faszinierend zugleich! Würden sich dadurch natürlich etliche Möglichkeiten bieten.

Zum einen wäre dieses natürlich eine weitere super Methode unsere Arthefaktwaffen auf sinnige Weise wieder los zu werden. Zum anderen würde dieser ewige Trott aufhören in dem wir eunfach einen Bösewicht nach dem anderen abschlachten und nur am gewinnen sind. Das spiel würde endlich mal eine unverhoffte Wendung nehmen.

Natürlich würde die Legion unsere Welt Azeroth total verändern wenn sie gewinnen würde. Das hätte wiederum zur folge das wir so oder so im kommenden AddOn nach Legion ein neues verändertes Azeroth erkunden müssten. Wenn Deathwing schon solche zerstörerischen Veränderungen bewerkstelligen konnte, was wird dann die Legion alles verändern? Die ganze Welt natürlich!

Sicherlich würden wir alles dran setzen im AddOn nach Legion alles wieder zu bekommen, vielleicht treten dafür auch mal Alleria und ihr geliebter mal auf den Plan und stellen uns eine neue Welt zur Verfügung von der wir unsere Rückeroberung planen können. Die Möglichkeiten sind unbegrenzt!

Wie siehst du das? Nervt es dich auch das in WoW alles so vorhersehbar ist? Würdest du auch gern sehen das wir mal verlieren oder bist du zufrieden mit dem wie es aktuell ist? Hinterlasse mir deine Gedanken dazu in den Kommentaren!

Solltest du noch günstige WoW Gametimecards suchen oder generell einen neuen WoW Account brauchen, in diesem Onlineshop wirst du bestimmt fündig!

1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT